Was ist Kinesiologie

Kinesiologie ist die Lehre der Bewegung und setzt sich aus den griechischen Worten „kinesis“ und „logos“ zusammen. Kinesiologie ist eine Methode der KomplementärTherapie.

Die grundlegenden Zielsetzungen der Kinesiologie sind, das Aktivieren der Selbstheilungskräfte, Förderung und Erhaltung von Gesundheit und Wohlbefinden sowie das Erkennen und Ausgleichen von Energiemustern, die ein Ungleichgewicht erzeugen. Dadurch kann Stress abgebaut und die Lebensqualität verbessert werden.

Das Arbeitswerkzeug in der Kinesiologie ist der sogenannte „Muskeltest“ (Biofeedback). Dieses körpereigene Rückmeldesystem gibt Hinweise auf ein Ungleichgewicht und wie man dagegen vorgehen kann. Mit einer kinesiologischen Behandlung wird die Lebensenergie harmonisiert und ausgeglichen.

Kinesiologie richtet sich an Erwachsene, Jugendliche und Kinder jeden Alters. Bei Babys und Kindern unter vier Jahren oder bei stark geschwächten Personen kommt das Surrogatverfahren zum Einsatz. Beim Surrogat dient eine Drittperson als Stellvertreter.

Anwendungsmöglichkeiten

Kinesiologie kann in beinahe allen Lebenslagen angewendet werden. Kinesiologie ersetzt jedoch keinen Arztbesuch und es werden keine medizinischen Diagnosen gestellt. Die Behandlung kann sowohl als eigenständige Therapieform als auch zur Unterstützung anderer Therapien (z.B. schulmedizinische Behandlung) eingesetzt werden. Die Behandlung erfolgt immer bekleidet.

Häufige Anwendungssituationen

Im Alltag

Ängste und Phobien, mangelndes Selbstvertrauen, innere Unruhe, Kraftlosigkeit, Energiemangel, Stress, emotionale Belastungen

In Beruf / Arbeitswelt

Leistungsdruck, Lampenfieber (z.B. Präsentationen), Stress, Mobbing

In der Schule

Lernschwierigkeiten, Prüfungsangst, Konzentrationsschwierigkeiten, Motivationsschwierigkeiten, Leistungsdruck

Für die Gesundheit

Unverträglichkeiten / Allergien (Heuschnupfen, Lebensmittel etc.), muskuläre Verspannungen, Schmerzen, Schlafstörungen, psychosomatische Beschwerden

Beim Sport

Stärkung der Konzentration, Unterstützung der Leistung auf Abruf, Lampenfieber, Haltungs- und Koordinationsstörungen

Abschied

Scheidung / Trennung, Trauerverarbeitung

Gut zu wissen

Kinesiologie wird mit entsprechender Zusatzversicherung von allen Krankenkassen anerkannt.

Berufsverband

Als Mitglieder des Berufsverbandes Kinesiologie (KineSuisse) halten wir uns an die Ethikrichtlinien sowie an das Leitbild des Verbandes (www.kinesuisse.ch).